High Fidelity

18.12.2011:
Den Film „High Fidelity“ habe ich irgendwann 2000 oder 2001 gesehen. Seitdem war mir der Name Nick Hornby als Autor ein Begriff, ohne dass ich je ein Buch von ihm gelesen habe. Dank des Soundtracks blieb High Fidelity in Erinnerung und ich hatte immer vor, mir einmal das Buch zu besorgen. Nachdem ich bereits einmal ein englisches Exemplar in einem Öffentlichen Bücherregal gefunden, aber nicht mitgenommen hatte, weil ich noch genug zu lesen habe, habe ich dieses Mal das Exemplar eingesteckt. Aus irgendeinem Grund verbinde ich auch die Zeit um den Jahreswechsel mit High Fidelity – vielleicht, weil ich dann die Leute wiedergesehen habe, mit denen ich den Film gesehen und darüber gesprochen habe. Jedenfalls erscheint es mir jetzt die richtige Zeit zu sein, um das Buch zu lesen!

29.12.2011:
Wie gesagt, den Film und seinen Soundtrack kannte ich seit Jahren und wollte das Buch immer mal gelesen haben. Wie sich herausstellte, bin ich jetzt genauso alt wie der Erzähler, so dass ich viele Gedanken nachvollziehen kann. Es war daher sogar gut, „High Fidelity“ erst jetzt gelesen zu haben. Die zahlreichen Musikbeispiele und Popkulturverweise werde ich entgegen meiner ursprünglichen Absicht nicht nachrecherchieren – es sind einfach zu viele.

Auf jeden Fall eines der Bücher, die man als männlicher Musikfan über 30 gelesen haben sollte. Sollte man den Geschmack des Protagonisten nicht teilen, kann man sich wenigstens darüber aufregen! Es ist ja Teil des Buches, das ein anderer Musikgeschmack gnadenlos abgewatscht wird.

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s