Populärmusik aus Vittula

Mikael Niemi: Populärmusik aus Vittula

Großartiges Buch. Ich habe vor Jahren die Verfilmung gesehen, die mich bereits begeistert hat. Diese weicht vom Roman jedoch an vielen Stellen ab und muss Dinge plakativ zeigen, die im Roman in schöner Sprache beschrieben werden und über einen längeren Zeitraum geschehen. Dafür bekam der Rockmusikteil meiner Erinnerung nach im Film einen größeren Stellenwert und zog sich ein wenig wie ein roter Faden durch die Erzählung. Die Anekdote rund um Esperanto, aufgrund derer ich überhaupt auf den Film aufmerksam gemacht wurde, ist im Buch etwas anders erzählt und gefällt mir dort besser. Den Epilog finde ich unglaublich traurig, obwohl gar nicht so viel ausdrücklich erzählt wird.

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Advertisements
Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Herr Lehmann

Dieses Buch wollte ich schon seit langer Zeit lesen, weil es mir empfohlen worden ist. Kürzlich entdeckte ich es als preisreduziertes Mängelexemplar auf dem Wühltisch eines Buchladens und habe sofort zugeschlagen.

Sprachlich ist es schön einfach und echt gehalten, keine pseudointellektuelle Überhöhung oder der Versuch, zu beeindrucken, schimmert aus den Formulierungen entgegen. Einzig die manchmal etwas lang gezogenen Sätze stören den Lesefluss.

„Herr Lehmann“ ist kein Roman, der einem irgendetwas über authentische Stimmung in West-Berlin Ende 1989 oder Lebensphilosophie für jemanden kurz vor 30 beibringen möchte, sondern einfach eine Geschichte mit diesem Hintergrund erzählt. Innere Unzufriedenheit und nachdenkliche Momente mischen sich mit skurrilen Situationen. Mir hat besonders die Liebesgeschichte gefallen, weil sie nicht wie im Bilderbuch passiert.

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Als Dämon brauchst Du nie Kredit

Robert Asprin & Jody Lynn Nye: Als Dämon brauchst Du nie Kredit

Als ich einige Bücher für wenig Geld vom Wühltisch gekauft habe, war auch dieses dabei. Aus der gleichen Serie habe ich bereits vier andere Teile bei Bookcrossing registriert:

Dies ist ein späterer Band, den Robert Asprin mit einer Co-Autorin geschrieben hat. Der namensgebende Dämon (eigentlich: Dimensionsreisende) erfährt, dass sein bester Freund Opfer eines magisches Kreditkartenbetrugs geworden ist. Als bricht er gemeinsam mit einigen Verbündeten auf, um die Sache in einem riesigen Einkaufszentrum aufzuklären. Seine Gegner sind jedoch nicht auf den Kopf gefallen…

Hier gibt es natürlich einige Seitenhiebe auf sorglosen Umgang mit persönlichen Daten und Kreditkarten. Erstaunlich, wie man so ein Thema aus dem Alltag in eine Fantasywelt transportieren kann. Auch wenn es hier mehr Actionszenen als in den anderen Büchern der Serie gibt, die ich bisher gelesen habe, so versuchen die Protagonisten ihre Widersacher mit ihrem Verstand aufs Kreuz zu legen. Die Dialoge gerade mit den Verkäufern sind herrlich.

Das Buch mit dem schönen Titelbild war eine leicht zu lesende Unterhaltung, die hervorragend für den Urlaub geeignet war. Um auch anderen damit eine Freude zu machen, entlasse ich es jetzt in die Freiheit.

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Veröffentlicht unter Fantasy | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ein Dämon läßt die Kühe fliegen

Robert Asprin: Ein Dämon läßt die Kühe fliegen

Als ich einige Bücher für wenig Geld vom Wühltisch gekauft habe, war auch dieses dabei. Aus der gleichen Serie habe ich bereits drei andere Teile bei Bookcrossing registriert:

Dies ist eigentlich ein späterer Band der Serie. Robert Asprin beschreibt jedoch eine Geschichte, die zwischen dem dritten und vierten Buch spielt. Der namensgebende Dämon (eigentlich: Dimensionsreisende) läßt sich auf eine Schatzsuche ein. Die auslösende Schatzkarte ist jedoch magisch und zeigt keineswegs immer den direkten Weg zum Ziel…

Man sollte kaum glauben, dass man dem alten Motiv „Gruppe Abenteurer auf Schatzsuche“ noch etwas Neues abgewinnen kann, aber hier klappt es. Wichtig wie bei den anderen Büchern der Serie erscheint mir, dass vor allem Verstand und Dialoge im Vordergrund stehen.

Das Buch war eine kurzweilige Unterhaltung, die hervorragend für den Urlaub geeignet war. Jetzt sollen auch andere etwas davon haben, weswegen ich es freigebe.

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Veröffentlicht unter Fantasy | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Des Dämons fette Beute

Robert Asprin & Jody Lynn Nye: Des Dämons fette Beute

Als ich einige Bücher für wenig Geld vom Wühltisch gekauft habe, war auch dieses dabei. Aus der gleichen Serie habe ich bereits zwei andere Teile bei Bookcrossing registriert:

Dies ist ein späterer Band, den Robert Asprin mit einer Co-Autorin geschrieben hat. Der namensgebende Dämon (eigentlich: Dimensionsreisende) läßt sich von einem sprechenden Schwert breitschlagenden, eine Reihe von weiteren magischen Artefakten einzusammeln. Da diese alle ebenfalls sprechen können und sich nicht ganz grün sind, ist das Chaos vorprogrammiert…

Im Gegensatz zu den ersten zwei Bänden kommen die Haupthelden hier ganz schön rum. Außerdem gibt es einen klaren Handlungsfaden, die Geschichte plätschert nicht vor sich hin wie am Anfang. Bemerkenswert, dass vor allem Verstand und Dialoge im Vordergrund stehen.

Dazu noch ein schönes Titelbild und man hat eine preisgünstige, überzeugende Unterhaltung. Damit auch andere etwas davon haben, gebe ich das Buch jetzt ab.

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Veröffentlicht unter Fantasy | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Maria, ihm schmeckt’s nicht!

Ein sehr lesenswertes Buch, in dem der Autor (fiktiv) über seinen italienischen Schwiegervater erzählt, der (im positiven Sinne) ziemlich verrückt ist. Mir hat besonders gefallen, dass das Buch nicht das übliche Motiv einer Erzählung über eine internationale Ehe aufgreift, nämlich: „Die Deutschen sind so kalt und verkopft, die sind warmherzig und lebenslustig.“ Der Schwiegervater steht tatsächlich zwischen den Stühlen beider Kulturen und weiß, was er an beiden hat. Sehr schöne Urlaubslektüre!

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Dämonen-Futter

Robert Asprin: Dämonen-Futter – „Ein Dämon zuviel“ und „Drachenfutter“ / Zwei Romane in einem Band

In diesem Sammelband sind die ersten beiden Bücher der Dämonen-Serie enthalten. Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Band aus der Mitte gelesen; dieses Buch hier hat mir besser gefallen.

Es ist erstaunlich, wie wenig äußere Handlung und Schauplätze für zwei Büchern ausreichen. Wesentlich sind nicht irgendwelche Kampfszenen, sondern Schläue und Wortwitz. Das war beim ursprünglichen Erscheinen der Bücher vor über 30 Jahre sicherlich noch origineller als heute, da man sich an zahlreiche Fantasy-Parodien gewöhnt hat. Unterm Strich bleibt ein Buch, das ich gerne gelesen habe.

(ursprünglich erschienen bei Bookcrossing)

Veröffentlicht unter Fantasy | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare