Schlagwort-Archive: Ulrich Kiesow

Wenn das Rad zerbricht

Fragt man unter Spielern des Rollenspielsystems „Das Schwarze Auge“, welches die großen Werke unter den DSA-Romanen sind (und zwar sowohl im Sinne von großartig wie voluminös), so werden vor allem jene vier genannt: „Das Jahr des Greifen“ von Wolfgang Hohlbein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Das schwarze Auge | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Göttergleich in Phexcaer

Diesmal gibt’s in der Rezension ein Doppelpack. Das hat einen guten Grund: Die beiden DSA-Kurzgeschichtensammlungen „Mond über Phexcaer“ und „Der Göttergleiche“, beide herausgegeben von Ulrich Kiesow, überschneiden sich inhaltlich. Da bietet es sich an, beide gemeinsam zu besprechen. Dadurch fällt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Das schwarze Auge | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Der Jahrmarktsgaukler

„Der Scharlatan“ stammt von Ulrich Kiesow, dem leider schon verstorbenen DSA-Gründer. Da ist es nicht verwunderlich, daß der Autor wichtige aventurische Persönlichkeiten einbauen konnte. Man hat mir bereits gesagt, der zweibändige Roman „Das Zerbrochene Rad“ sei eine Art Fortsetzung. Nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Das schwarze Auge | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Von guten und schlechten Geschichten

Erneut habe ich zwei DSA-Bücher gelesen, von denen ich zunächst das zweite vorstellen möchte. Bei dem anderen wird die Rezension schwieriger. „Von Menschen und Monstern“ ist eine Sammlung verschiedener Geschichten, die von Ina Kramer herausgegeben wurde. Sehr bekannte, weniger bekannte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Das schwarze Auge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare