Öffentliche Bücherregale und Bookcrossing

Das neue Jahr und diverse Ereignisse darin haben mich motiviert, ein altes Problem anzupacken, mit dem ich schon seit vielen Jahren zu kämpfen habe: Ich stamme aus einer Familie von Leseratten. Das ist prinzipiell eine tolle Sache, denn man bekommt Zugang zu vielen Büchern über nahe Verwandte und außerdem viel Lesestoff geschenkt. Einziger Nachteil: Irgendwann geht einem der freie Platz aus – in den Bücherregalen, im Schrank, im Zimmer, in den anderen Zimmern, auf dem Dachboden und im Keller!

Nun ist guter Rat teuer. Es dauert ja bereits lange genug, sich überhaupt zu entscheiden, was man dauerhaft behalten will und was nicht. Wie will man die überzähligen Exemplare loswerden? Einfach wegschmeißen? Dafür sind die meisten Bücher zu schade. Außerdem erscheint das wie ein Frevel. Auf Flohmärkten verkaufen? Viel Spaß beim stundenlangen Herumstehen, nur um einige wenige Bücher zu verkaufen! Viel zu ineffizient für Hunderte von Büchern. Bei diversen Internethändlern zum Verkauf anbieten? Damit wird man nur die guten Exemplare los, hat aber viel Aufwand für Fotos, Produktbeschreibung usw. Mal ganz abgesehen davon, dass Anwälte inzwischen 270 gängige (!) Gründe gefunden haben, eine Abmahnung zu schicken. Bei einem Laden für gebrauchte Bücher anbieten? Der will vielleicht einen Großteil nicht haben! Außerdem kommt der aufwendige Transport nur für die Begutachtung hinzu. Aus dem gleichen Grund scheiden auch eigentlich recht vernünftige wohltätige Anlässe aus (Bücherbörse für guten Zweck, andere verkaufen und man liefert nur ab). Außerdem könnten die Veranstalter eventuell unverkäufliche Ware selbst über den Papiermüll entsorgen – was man nicht will. Kurz und gut: Man möchte eine beachtliche Menge Bücher würdevoll loswerden, hat aber weder Zeit noch Geduld, viel Aufwand zu investieren.

Durch Zufall bin ich nun auf eine interessante Möglichkeit gestoßen, nach und nach einen Großteil der Bücher anderen nutzbringend anzubieten: Öffentliche Bücherregale! Dort kann jeder Bücher mitnehmen und behalten, aber auch eigene überflüssige Bestände ablegen.

In Münster gibt es seit Ende letzten Jahres sogar zwei Exemplare:

1. Im Kuhviertel (Rosenplatz, direkt hinter der Haltestelle Kuhviertel) Hier bin ich überhaupt auf die Idee gekommen. Gefunden und mitgenommen habe ich ein Fantasybuch von Margaret Weis und Tracy Hickman, das die Stadtbücherei ausrangiert hatte.

2. Im Kreuzviertel (Ecke Hoyastraße/Dettenstraße, an einem Lokal) Dieses öffentliche Bücherregal gefällt mir noch besser, da es durch Glasklappen wettergeschützt und gleichzeitg einsehbar ist. Hier waren schon eine Reihe Science-Fiction-Bücher von bekannten Autoren aus den 1970ern und 1980ern abgelegt, wie ich sie auch noch zu Hause habe. Außerdem waren die Bretter einigermaßen nach Themen sortiert.

Als dritte Möglichkeit ist mir noch Bookcrossing eingefallen. Entsprechend verzeichnete Bücher kann man auch an einem der Bücherregale loswerden. Das lohnt sich (wegen des Aufwandes) aus meiner Sicht jedoch nur für besonders gute Bücher, die man auch weiterempfehlen kann. Ohnehin möchte man nicht, dass der eigene Name (oder das Pseudonym) mit Schund in Verbindung gebracht wird. Es läßt sich ja zurückverfolgen, wer was eingestellt hat.

(ursprünglich erschienen bei Crystals DSA-Foren)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Meta abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Öffentliche Bücherregale und Bookcrossing

  1. Pingback: Wahre Liebe – True Romance | Kunar rezensiert

  2. Pingback: Der Treppenwitz der Weltgeschichte | Kunar rezensiert

  3. Pingback: Wenn Du mich wirklich liebtest… | Kunar rezensiert

  4. Pingback: Fräulein Smillas Gespür für Schnee | Kunar rezensiert

  5. Pingback: High Fidelity | Kunar rezensiert

  6. Pingback: Ein Mittsommernachtssturm | Kunar rezensiert

  7. Pingback: Ein echter Münsteraner Krimi | Kunar rezensiert

  8. Pingback: Der erste Kontakt | Kunar rezensiert

  9. Pingback: Mission Farpoint | Kunar rezensiert

  10. Pingback: Operation Augias – die Bücher | DĴ Kunar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s